Wissen schmeckt mit Prof. Dr. Tobias Kollmann – Die Digitalisierung macht vor nichts halt – auch nicht vor der Küche!

Kochen mit WLAN?!

mit Prof. Dr. Tobias Kollmann
zum Video

Die Digitalisierung macht vor nichts halt! Auch nicht vor der Küche!

Portrait

Prof. Dr. Tobias Kollmann

Prof. Dr. Tobias Kollmann ist Inhaber des Lehrstuhls für E-Business und E-Entrepreneurship an der Universität Duisburg-Essen. Als Mitgründer von AutoScout24 gehörte er zu den Pionieren der deutschen Internet-Gründerszene und der elektronischen Marktplätze. 2004 hat er lange vor Apple zusammen mit Motorola und der Telekom die erste mobile UMTS-App in Deutschland konzipiert und in einem Feldversuch getestet. Seit 2013 ist er der Vorsitzende des Beirats „Junge Digitale Wirtschaft“ im BMWi. Von 2014 bis 2017 war er zudem der Landesbeauftragte für die Digitale Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen. 2012 wurde er zum „Business Angel des Jahres“ gewählt und laut dem Magazin Business Punk (Ausgabe 02/2014) gehört er zu den 50 wichtigsten Köpfen der Startup-Szene in Deutschland. Die Redaktion von politik & kommunikation (Ausgabe 117/2016) zählt ihn zu den bedeutendsten Akteuren der Digitalisierung im politischen Berlin. 2016 publizierte er zusammen mit Dr. Holger Schmidt, dem ehemaligen Internet-Chefkorrespondent des Magazins FOCUS, den Bestseller „Deutschland 4.0“. Das Buch zeigt, wie die Digitale Transformation für Gesellschaft, Wirtschaft und Politik für unser Land gelingt. Brandwatch zählt „Prof_Kollmann“ im November 2017 zu den TOP-10 der einflussreichsten Twitter-Autoren rund um die Themen „Digitale Transformation“ und „Digital Leadership“.

Mehr zu Prof. Dr. Tobias Kollmann

 

Rezept (4 Personen)

Rindergulasch mit Semmelknödeln

Für alle mit einem Thermomix: Einfach das Rezept „Rindergulasch mit Semmelknödeln“ im Thermomix-Buch oder in Cookidoo suchen und loslegen – für diejenigen ohne Thermomix, nun das Rezept „von Hand“.

Knoblauch und Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und in Öl anrösten. Anschließend das Gulasch zugeben und von allen Seiten anbraten. Gewürfelte Tomaten hinzuegeben und mit Zucker, Tomatenmark, Paprikapulver, Salz, Pfeffer, Kümmel, Zitronenschale, Majoran, Lorbeer, Wacholderbeeren und Nelke würzen. Nach weiteren 5 Minuten anbraten mit dem Rotwein ablöschen und bei geschlossenem Deckel für 1,5 Stunden bei mittlerer Temperatur weichdünsten. Paprika in Streifen schneiden und das Gulasch für weitere 10 Minuten schmoren. Wenn nötig, das Gulasch mit 50g Mehl abbinden oder weiter einreduzieren.

Brötchen in Scheiben schneiden, erwärmte Milch drübergießen  und für 5 Minuten ziehen lassen. Zwiebeln in feine Würfel schneiden und in der Butter andünsten, anschließend mit gehackter Petersilie zur Brötchen-Milch-Masse geben. Eier, Salz, Pfeffer und Muskant hinzugeben und zu einem formbaren Teig vermengen. In siedendem Salzwasser die geformten Knödel garen, bis sie aufsteigen.

Einkaufsliste

Semmelknödel
6 – 7 Brötchen (altbacken)
5 Stängel Petersilie
80 g Zwiebeln
25 g Butter
220 g Milch
3 Eier
1 TL Salz
2 Prisen Pfeffer
2 Prisen Muskat

Rindergulasch
3 Knoblauchzehen
450 g Zwiebeln
30 g Pflanzenöl
750 g Rindergulasch (in Stücken, gut abgetrocknet)
1 TL Zucker
50 g Tomatenmark
350 g Tomaten
200 g Rotwein
2 EL Paprika edelsüß
2 TL Salz
½ TL schwarzer Pfeffer
½ TL Kümmel, gemahlen
1 TL geriebene Zitronenschale
1 EL Majoran
3 Lorbeerblätter
5 Wacholderbeeren
1 Prise Nelkenpulver
300 g Wasser
30 g Mehl
200 g Paprika

Wein am Limit: Empfehlung

2015 KLOOF STREET ROUGE, MULLINEUX & LEEU FAMILY WINES – SWARTLAND, SÜDAFRIKA

Weinempfehlung von Hendrik Thoma: „Mmmh… Rindergulasch mit Knödeln! Lecker – ein schönes Soulfoodgericht mit kräftigen Aromen und Gewürzen. Ich finde, wo viel drin ist und geschmort wird, da darf auch was im Wein drin sein. Da passt der Kloof Street Rouge aus Südafrika sehr gut! Eine Blend aus sechs verschiedenen Rebbergen des Swartlands (Carignan, Cinsault, Grenache, Mourvèdre, Syrah, Tinta Barocca). Daraus entsteht eine duftige Nase, die an an Veilchen, schwarzen Pfeffer, geröstete Kräuter und dunkle Beeren erinnert. Im Geschmack ist er trocken, mit ausgewogenem Gerbstoff. DIE Antwort von Mullineux aus Swartland auf Côtes du Rhône.“

Anbaugebiet
Swartland
Rebsorte
Carignan, Cinsault, Grenache / Garnacha, Mourvèdre, Syrah, Tinta Barocca
Lagerfähigkeit
5 – 10 Jahre
Appelation
Swartland
Trinkglas
Bordeauxglas
Empfohlene Trinktemperatur
16 – 18° C
Klima
heiß mit maritimen Einflüssen
Alkohol
13 %
Ausbau
11 Monate in 225l Barriques und 500l
Fässern in dritter und vierter Füllung
Boden
eisenreiches Gestein, Granit, Quartz, Schiefer
Charakter
Trocken
Zusatzstoffe
Enthält Sulfite

Mehr zum Wein

Galerie

Wissen schmeckt mit Prof. Dr. Tobias Kollmann – Kochen mit WLAN!?

Top