Wissen schmeckt mit Prof. Dr. Josef Felixberger – Kein Leben ohne Proteine

Kein Leben ohne Proteine

mit Prof. Dr. Josef Felixberger
zum Video

Kein Leben ohne Proteine

Portrait

Prof. Dr. Josef Felixberger

Prof. Dr. Josef Felixberger ist Vorstandsvorsitzender der Qualitätsgemeinschaft Deutsche Bauchemie (QDB) und Vorstandsmitglied der Deutschen Bauchemie (DBC) in Frankfurt. Er hat an der Technischen Universität München (TUM) Chemie studiert und zu katalytischen Anwendungen metallorganischer Verbindungen promoviert. Darüber hinaus schloss er ein Studium der Betriebswirtschaft an der Universität Hagen als Dipl.-Kaufmann ab. Er hat langjährige Erfahrung im Entwicklungs- und Managementbereich in den Branchen Erdölexploration und Bauchemie in Europa und USA gesammelt. Aktuell ist er Technischer Direktor für bauchemische Produkte einer Tochtergesellschaft der BASF. Josef Felixberger hält Vorträge und Seminare zu Themen der Chemie (Basiswissen, Katalyse, Polymere und Kunststoffe, Naturstoffe, Analytik, Energie und Gesellschaft, Bauchemie), der Betriebswirtschaft (Basiswissen, Marketing, Investitionsrechnung, Qualitätsmanagement, Businesspläne etc.) und Rhetorik für Studierende, Postgraduierte und in der beruflichen Weiterbildung. Dabei legt er großen Wert auf didaktisch gut aufbereitete Unterlagen und hohen Praxisbezug, was sich in seinem Lehrbuch „Chemie für Einsteiger“ (Springer Spektrum Verlag) widerspiegelt.

Mehr zu Prof. Dr. Josef Felixberger

 

 

Rezept (4 Personen)

Garnelen im Kokosmantel mit Kürbis

Garnelen waschen und trocknen. Im Schmetterlingsschnitt (in der Mitte einschneiden) auseinanderschneiden. Die Eigelbe verquirlen. Cornflakes in einem Plastikbeutel kleindrücken und mit dem Paniermehl und den Kokosflocken vermengen. Die Garnelen von allen Seiten mit dem Saft einer Limette, Salz und Pfeffer würzen. In Mehl wälzen, abklopfen und in den verquirlten Eiern wenden. Die Garnelen herausnehmen, abtropfen lassen und dann in den Kokosflocken wälzen. Wenden und festdrücken, sodass von allen Seiten kein Fleisch mehr zu sehen ist.

Die Garnelen auf ein Ofenblech mit aufgesetztem Rost legen. In einem auf 180 °C vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten backen, bis sie eine goldbraune Farbe annehmen und noch bissfest sind. Alternativ in einem heißen Topf mit etwas Öl die Garnelen goldbraun ausbacken. Herausnehmen, auf Küchenpapier zum Abtropfen legen und servieren. Kürbis von den Kernen befreien, mit etwas Wasser und einer Prise Salz bei geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten auf mittlerer Hitze weichdünsten. Anschließend das überschüssige Wasser abgießen, Butter und Curry Anapurma hinzugeben und grob zerstampfen.

Einkaufsliste

12 mittelgroße, weißgraue Garnelen,
geschält, ohne Kopf und entdarmt
100 g Cornflakes, ungesüßt
100 g Kokosflocken
100 g Paniermehl
3 Eier
1 Limette
200 g Mehl
Salz, Pfeffer
Sonnenblumenöl
800 g Hokkaido-Kürbis
50 g Butter
1 TL Curry Anapurma

Wein am Limit: Empfehlung

2005 BLANC TRADITION CHÂTEAU D‘ARLAY – CÔTES DU JURA, FRANKREICH

Weinempfehlung von Hendrik Thoma: „Komplexe Aromen in der Kombination von Garnelen, Kokosflocken, Kürbis – dazu einen frischen und saftigen Wein mit ein wenig Gehalt. Hierzu kann der Chardonnay von Chateau D’Arlay sehr gut mithalten, denn es ist ja auch Curry mit dabei. Ein Wein aus einer französischen Region, die in den letzten Jahrzehnten ein bisschen in Vergessenheit geraten ist: Das Jura. Und aus einem alten Weinberg stammt dieser edle Tropfen, der mindestens zwei Jahre in gebrauchten Eichholzfässern reift. In dieser Zeit werden die Fässer spundvoll gehalten, um eine frischere Stilistik zu erzeugen. Ein Wein mit sehr gutem Reifepotential und einem delikaten Aroma von Feuerstein, Salzmandel und Meeresbrise, aber auch von gekochtem Apfel, Curry und Walnüssen. Feine, balancierende Säure. Geradlinig und klasse zu Meeresgetier und Curry.“

Anbaugebiet
Côtes du Jura
Rebsorte
Chardonnay, Savagnin
Lagerfähigkeit
15 – 20 Jahre
Appelation
AOC Cotes du Jura Controlee
Trinkglas
Burgunderglas, Universalglas
Empfohlene Trinktemperatur
14 – 16° C
Klima
kontinental
Alkohol
13 %
Ausbau
min. 3 Jahre in gebrauchten
Eichenholzfässern
Karaffieren
Ja
Charakter
Trocken
Zusatzstoffe
Enthält Sulfite

Mehr zum Wein

Galerie

Wissen schmeckt mit Prof. Dr. Josef Felixberger – Protein – Quelle des Lebens

Top